Nach Abschluss ihrer Ausbildung können Önologen und Önologinnen ihre Kenntnisse an verschiedene Klima- und Wirtschaftsbedingungen anpassen. Sie verfügen über folgende Kompetenzen:

  • Planung und Nutzung ihrer technischen und wirtschaftlichen Kenntnisse in Weinbau und Önologie
  • Mitwirkung an Projekten zur sozial- und umweltverträglichen Produktion im Weinbau und zu Techniken der Weinbereitung
  • Entwurf, Erprobung und Vermarktung von Ausrüstung zum Einsatz im Weinberg und in der Kellerei
  • Beratung und Unterstützung von Fachkräften.

Inhaber/innen eines Bachelor in Weinbau und Önologie können Verantwortlichkeiten in folgenden Bereichen übernehmen:

  • Weinbaubetriebe
  • Weinhandelsunternehmen
  • Berufsverbände
  • Dienststellen und Behörden
  • Beratungsbüros